Datenschutzerklärung Digitales Schließfach

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir im Rahmen Ihrer Nutzung des Digitalen Schließfaches erhalten und zu welchem Zweck die Daten verwendet werden. Weiterhin informieren wir Sie darüber, wie wir mit personenbezogenen Daten umgehen, wenn Sie mit uns in Kontakt treten. Außerdem informieren wir Sie über Rechte als betroffene Person. 

1. Verantwortlicher / Kontakt

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgesetze ist die Upvest GmbH, Torstraße 177, 10115 Berlin. Sollten Sie Fragen oder Anregungen zum Datenschutz haben, können Sie Sich gerne auch per E-Mail an uns unter der Adresse contact@upvest.co wenden. 

2. Datenschutzbeauftragter

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter info@eprivacy.eu ePrivacy GmbH, Grosse Bleichen 21, 20354 Hamburg. 

3. Gegenstand des Datenschutzes

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Dies sind nach Art. 4 Nr. 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; dies umfasst bspw. Namen oder auch Kennnummern. 

4. Datenverarbeitungen bei Ihrer Nutzung der Blockchain-Wallet

Damit Sie das Digitale Schließfach nutzen können, erhalten wir Ihre Account- und KYC-Daten wie Ihren Namen, Ihre Anschrift, Ihre E-Mail-Adresse oder Ihr Passwort (verschlüsselt) sowie Ihre Transaktionsdaten. Diese Daten verarbeiten wir zu Ihrer Identifikation als Nutzer eines digitalen Schließfaches, zur Eröffnung eines digitalen Schließfaches und der Abwicklung von Transaktionen. Die Datenverarbeitungen beruhen auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Außerdem verarbeiten wir diese Daten, wenn wir aufgrund regulatorischer bzw. geldwäscherechtlicher Vorschriften dazu verpflichtet sind. Insoweit beruhen die Verarbeitungen auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

5. Anfragen

Wenn Sie uns eine Anfrage zukommen lassen, werden wir die von Ihnen gemachten Angaben zwecks Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeiten, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

6. Weitergabe von Daten

Grundsätzlich erfolgt eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten ohne Ihre ausdrückliche vorherige Einwilligung nur in den nachfolgend genannten Fällen:

6.1. Wenn es zur Aufklärung einer rechtswidrigen Nutzung unserer Dienste oder für die Rechtsverfolgung erforderlich ist, werden personenbezogene Daten an die Strafverfolgungsbehörden sowie gegebenenfalls an geschädigte Dritte weitergeleitet. Dies geschieht jedoch nur dann, wenn konkrete Anhaltspunkte für ein gesetzwidriges beziehungsweise missbräuchliches Verhalten vorliegen. Eine Weitergabe kann auch dann stattfinden, wenn dies der Durchsetzung von Nutzungsbedingungen oder anderer Vereinbarungen dient. Wir sind zudem gesetzlich verpflichtet, auf Anfrage bestimmten öffentlichen Stellen Auskunft zu erteilen. Dies sind Strafverfolgungsbehörden, Behörden, die bußgeldbewährte Ordnungswidrigkeiten verfolgen und die Finanzbehörden.

Die Weitergabe dieser Daten erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Bekämpfung von Missbrauch, der Verfolgung von Straftaten und der Sicherung, Geltendmachung und Durchsetzung von Ansprüchen und dass Ihre Rechte und Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten nicht überwiegen, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

6.2. Wir sind für die Erbringung der Dienstleistungen auf vertraglich verbundene externe Dienstleister bzw. Auftragsverarbeiter i. S. d. Art. 28 DSGVO angewiesen. In solchen Fällen werden personenbezogene Daten an diese Auftragsverarbeiter weitergegeben, um diesen die weitere Bearbeitung zu ermöglichen. Diese Auftragsverarbeiter werden von uns sorgfältig ausgewählt und regelmäßig überprüft, um sicherzugehen, dass Ihre Rechte und Freiheiten gewahrt bleiben. Die Auftragsverarbeiter dürfen die Daten ausschließlich zu den von uns vorgegebenen Zwecken verwenden und gemäß unseren Weisungen verarbeiten. Eine Verarbeitung außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums erfolgt dabei nur unter den Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO.

Im Einzelnen verwenden wir die folgende Auftragsverarbeiter:

▪ Zur Datenspeicherung verwenden wir den von der Google Ireland Limited,
Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland bereitgestellten Dienst „Google Cloud“ und “GSuite”. Für Google Cloud nutzen wir die Serverkapazitäten in Amsterdam, Niederlande und Frankfurt, Deutschland. Bei GSuite verwenden wir die die Serverkapazitäten in Europa.

▪ Wir nutzen außerdem von der Cloudflare, Inc. 101 Townsend St, San Francisco, CA 94107, USA bereitgestellte Hosting-Dienste. Die Übermittlung von personenbezogenen Daten an Empfänger außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums, erfolgt auf der Grundlage von Standarddatenschutzklauseln der Kommission gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. b DSGVO. Eine Kopie der verwendeten Standarddatenschutzklauseln kann abgerufen werden unter https://www.cloudflare.com/cloudflare_customer_SCCs.pdf.

▪ Für die Geldwäscherechtliche Überprüfung arbeiten wir mit IVXS UK Limited (“ComplyAdvantage”), 90 Long Acre, 4th Floor, London, England, WC2E 9RA, Vereinigtes Königreich zusammen.

7. Löschung Ihrer Daten

Soweit nicht anders angegeben, löschen oder anonymisieren wir Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die Zwecke, für die wir sie nach den vorstehenden Ziffern erhoben oder verwendet haben, nicht mehr erforderlich sind. Wir bewahren Ihre Daten außerdem weiter auf, wenn wir hierzu aus gesetzlichen Gründen verpflichtet sind oder die Daten für die strafrechtliche Verfolgung oder zur Sicherung, Geltendmachung oder Durchsetzung von Rechtsansprüchen länger benötigt werden. Soweit Daten aus gesetzlichen Gründen aufbewahrt werden müssen, werden diese in der Verarbeitung eingeschränkt. Die Daten stehen einer weiteren Verwendung dann nicht mehr zur Verfügung.

8. Ihre Rechte als betroffene Person

8.1. Auskunftsrecht 

Sie haben das Recht, von uns jederzeit auf Antrag eine Auskunft über die von uns verarbeiteten, Sie betreffenden personenbezogenen Daten im Umfang und unter den Voraussetzungen des Art. 15 DSGVO und des § 34 BDSG zu erhalten. Hierzu können Sie einen Antrag postalisch oder per E-Mail an die oben angegebene Adresse stellen. 

8.2. Recht zur Berichtigung unrichtiger Daten 

Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig sein sollten. Wenden Sie sich hierfür bitte an die oben angegebenen Kontaktadressen. 

8.3. Recht auf Löschung 

Sie haben das Recht, unter den in Art. 17 DSGVO und § 35 BDSG beschriebenen Voraussetzungen von uns die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Diese Voraussetzungen sehen insbesondere ein Löschungsrecht vor, wenn die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind sowie in Fällen der unrechtmäßigen Verarbeitung, des Vorliegens eines Widerspruchs oder des Bestehens einer Löschpflicht nach Unionsrecht oder dem Recht des Mitgliedstaates, dem wir unterliegen. 

8.4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung 

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO zu verlangen. Dieses Recht besteht insbesondere, wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zwischen dem Nutzer und uns umstritten ist, für die Dauer, welche die Überprüfung der Richtigkeit erfordert sowie im Fall, dass der Nutzer bei einem bestehenden Recht auf Löschung anstelle der Löschung eine eingeschränkte Verarbeitung verlangt; ferner für den Fall, dass die Daten für die von uns verfolgten Zwecke nicht länger erforderlich sind, der Nutzer sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt sowie wenn die erfolgreiche Ausübung eines Widerspruchs zwischen uns und dem Nutzer noch umstritten ist. Um Ihr vorstehendes Recht geltend zu machen, wenden Sie sich bitte an die oben angegebenen Kontaktadressen. 

8.5. Recht auf Datenübertragbarkeit 

Sie haben das Recht, von uns die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren Format nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten. Um Ihr vorstehendes Recht geltend zu machen, wenden Sie sich bitte an die oben angegebenen Kontaktadressen.

8.6. Widerspruchsrecht 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die u.a. aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch nach Art. 21 DSGVO einzulegen. Wir werden die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Um Ihr vorstehendes Recht geltend zu machen, wenden Sie sich bitte an die oben angegebenen Kontaktadressen. 

8.7. Beschwerderecht 

Sie haben ferner das Recht, sich bei Beschwerden an eine Aufsichtsbehörde Ihrer Wahl zu wenden.

8.8. Datenverarbeitungen bei Ausübung Ihrer Rechte 

Schließlich weisen wir darauf hin, dass wir die bei Ausübung Ihrer Rechte gem. Art. 15 bis 22 DSGVO von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck der Umsetzung dieser Rechte verarbeiten und um den Nachweis hierüber erbringen zu können. Diese Verarbeitungen beruhen auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Stand: 17 November 2020
© 2020–present Upvest GmbH. All rights reserved.